Blutegeltherapie Anwendung

07.11.2014 17:41

Anwendung:

Arthrose, Tennisarm, Fersensporn, Verspannung der Muskulatur, Varizen ( Krampfadern), Entgiftung der Leber, Kalkschulter, Entzündungen, Schmerzen und Ansammlungen von Flüssigkeiten in den Gelenken, Gicht, verkapselte Haematome, Wirbelsäulenbeschwerden, Sehnenscheidenentzündung, Abszess, Sportverletzungen usw...

Termin nach telefonischer Vereinbarung (Mobil Nr. 0043-664-9555914) von Montag bis Samstag, nach Bedarf auch Abendtermine möglich.

Auf was ist zu achten:

Bitte beachten Sie die vorgegebenen Vorschriften bezüglich der Schutzmassnahmen für Coronavirus. Bringen Sie bitte ihre eigene Mund- Nasen Schutzmaske mit.

Einen Tag vor und am Tag der Behandlung sollten Sie keine parfürmierte Creme, Körperlotion, Parfüm, Duschgel, medizinische Salbe und Öl, Haarspray bei der zu behandelnden Stelle auftragen bzw, verwenden.

Am Behandlungstag bitte mind. 1 h davor keinen Alkohol trinken und nicht mehr rauchen.

Sedierende Medikamente können Blutegel müde machen und sollten davor nicht eingenommen werden.

Falls Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen ist es dringend erforderlich, mich vorab in Kenntnis zu setzen.

Planen Sie für den zeitlichen Ablauf ca, 2-3 Stunden Zeit ein. Am Tag der Behandlung und mind. 2 Tage danach sollten Sie die behandelte Extremität möglichst schonen und erhöht lagern. Sportliche Aktivitäten sind kontrainduziert. Bei Nichteinhaltung kann es zur verstärkten Anschwellung und einer eventuellen Entzündung kommen. Hierfür übernehme ich keine Haftung.

Spätestens am Folgetag sollten Sie den Verband wechseln.

Nach Abschluss der Behandlung bekommen sie einen dick wattierten Saugverband, der Sie eventuell in der Bewegung einschränkt. Ich rate Ihnen dazu, weite Kleidung zu tragen. Zusätzlich erhalten Sie einen kühlenden, abschwellenden Balsam zum Auftragen, sobald keine Blutung mehr vorhanden ist, und zusätzliches Verbandsmaterial für zu Hause.

Es ist ratsam, nicht selber mit dem PKW zu fahren.

Die Kosten der Behandlung werden von der Krankenkasse nicht getragen.

Kosten pro Therapie: € 75,-- zzgl. Anzahl pro benötigter Blutegel a`€ 8,-- und Verbandsmaterial € 5,--

Einverständniserklärung:

Sehr geehrte Klientin, sehr geehrter Klient

bei Ihnen ist eine Blutegeltherapie geplant. Bei dieser können gelegentlich Nebenwirkungen auftreten. Sie sind in der Regel harmlos und vorübergehend,

folgende Nebenwirkungen sind möglich:

Häufig:

Leichter Schmerz während der Behandlung

Blutung (verlängerte Nachblutung)

Juckende Hautrötung um die Bissstelle

Selten:

Infektion

Vorübergehende Lymphknotenschwellung

Pigmentstörungen, Vernarbungen an der Bissstelle

Vereinzelt vorübergehende Anschwellung des behandelten Körperteils

Falls Nebenwirkungen auftreten sollten, bitte ich um telefonische Rückmeldung

Kontraindikationen:

Blutgerinnungsstörung durch Medikamente ( z.B. Sintrom oder Macumar)

Bluter

Akute Magengeschwüre

Blutarmut

Immunschwäche (Aids, Chemotherapie..)

Schwere chronische Erkrankungen

Bekannte ausgeprägte Wundheilungsstörungen

Bekannte Allergien gegen Blutegel - Inhaltstoffe

Neigung zu Keloidbildung (Gewebswucherung)

Nachbehandlung:

Verbandswechsel noch am gleichen Tag lt. Vorgabe

Bei Komplikationen bitte um vorherige Kontaktaufnahme zur Abklärung.

Einverständniserklärung:

Ich wurde über die möglichen Nebenwirkungen aufgeklärt und bin mit der bei mir geplanten Blutegeltherapie einverstanden.

Unterschrift                              Datum

 

 


 Neuigkeiten